"Felix Biller führt mit seinen magischen Fingern auf dem Klavier durch das gesamte Album und scheint die feste Konstante zu bilden. Mit einschlägigen und bildhaften Melodien schafft er es vor dem inneren Auge Landschaften zu malen. Die Töne, vor allem bei dem letzten Track Sofietell, klingen im Ohr weiter, auch wenn das Stück schon längst zu Ende ist. Einfach genial!" - Vera Schmidt, Music-News (AT)

 

"Pianist Felix Biller from the Austrian group PRIM is the driving force behind this trio that is not afraid of adventurous and improvised jazz" - Sjoerd van Aelst, Jazzflits (NL)